• banner

"Die Flüchtlinge haben uns gefragt, ob wir sie nicht mit Bibeln auf Farsi versorgen könnten."

Die Ev. Gemeinde in Leibnitz bedankt sich bei der Österreichischen Bibelgesellschaft für 15 Bibeln auf Farsi.

[aus dem Gemeindebrief der Ev.Gemeinde in Leibnitz, gekürzt]

"Es hat sich ergeben, dass in unserer Stadt farsi-sprachige Asylwerberinnen und Asylwerbern aus Afghanistan und dem Iran untergebracht sind, die sich zum Christentum bekennen. Sie haben uns gefragt, ob wir sie nicht mit Bibeln auf Farsi versorgen könnten.

Eine solche Anfrage ist uns natürlich eine Ehre. Denn sie zeigt uns, dass die Menschen von uns nicht nur menschliche Nähe und Unterstützung in alltäglichen Fragen suchen, sondern dass sie in uns auch ihre christlichen Schwestern und Brüder sehen, mit denen sie sich – über alle Sprach- und Ländergrenzen hinweg – verbunden fühlen.

Unser großer Dank gilt der österreichischen Bibelgesellschaft! In kürzester Zeit hat sie uns kostenlos nicht nur 15 farsi-sprachige Bibeln geschickt, sondern auch ebensoviele Bibelarbeiten zum Thema „unterwegs“. Diese Unterlagen befassen sich mit Fluchterfahrungen in der Bibel und sind in der Lebenssituation von Flüchtlingen unendlich wertvoll."

Foto: Marianne Pratl-Zebinger

Österreichische Bibelgesellschaft

Bibelzentrum beim Museumsquartier,

Breite Gasse 4-8/1, 1070 Wien,

Tel: 01/ 523 82 40, Fax: DW 20

Öffnungszeiten des Bibelzentrums: Montag-Freitag 9.30 - 16.00, Donnerstags bis 20.00 Uhr,
(Gruppen jederzeit
nach Vereinbarung)

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen