• banner

Nachrichten aus Syrien

George Andrea, verantwortlich für die Bibelgesellschaft in Syrien, berichtet in einem E-Mail an uns über seine Erfahrungen, die Arbeit der Bibelgesellschaft und die Vorfreude auf Ostern – inmitten des Krieges

Vor kurzem habe ich Freunden erzählt, dass wir zum ersten Mal seit 2012 Aleppo auf der „Damaskus-Aleppo Autobahn“ erreicht haben. Es fühlte sich so an, als wäre ich mit einer Limousine gefahren, nachdem ich davor acht Jahre lang die lange, gefährliche und unebene alte Straße fahren musste. Am nächsten Tag schon waren wir unter den letzten, die auf dieser Autobahn fuhren, nachdem wir in Homs auf einem Begräbnis waren. Während wir in Homs waren, brach dort die Hölle los....

Trotz dieser „neuen“, für uns aber nach all diesen Jahren so normalen Situation in Aleppo, haben wir uns entschlossen, weiterzuleben. Gestern Abend sind wir zu einem Konzert in der Kirche der Hl. Theresa in Aleppo gegangen. Es war überfüllt! Es war ein sehr freudiges Ereignis. Vielleicht haben wir uns mehr gefreut als alle anderen, weil unser Sohn Elie einer der Sänger war. Während ich dort saß, war ich so stolz, so voller Freude und Dankbarkeit, dass wir noch in unserem Haus leben dürfen, auch dankbar dafür, dass Gott seine Hand über uns gehalten hat, obwohl jeder von uns so nah am Tod gewesen ist.

Wir freuen uns, dass Gott uns die Möglichkeit gegeben hat, für andere da zu sein. Wer hätte sich gedacht, dass wir durch verschieden Bibel-Seminare, Sonntagschul-Seminare, Familien-und Seelsorge-Seminare so viele Menschen tief berühren würden? Nein, wir hätten uns das nicht denken können. Aber es ist wirklich so und wir freuen uns, während wir für die alten und neuen Teilnehmer beten, die wir in den nächsten Tagen begleiten werden. Syrien braucht Menschen, die Werkzeuge des Friedens, der Heilung und der Hoffnung sind, während wir zusammen unser zerstörtes Heimatland wieder aufbauen.

Wir bereiten uns vor auf unsere Oster-Bibelverbreitung und zugleich bereiten wir uns selbst vor auf das große Fest, unser Fest des Sieges. Werden wir uns wieder bewusst, dass Jesus, unser Herr, die Welt überwunden hat und dass er uns ermahnt hat, zuallererst sein Reich und seine Gerechtigkeit zu suchen. Wenn wir das wissen, dann mag nichts von all dem, was rund um uns passiert, die Freude nehmen, dass Er, Jesus, uns beauftragt, in seinem Namen als Bibelgesellschaft in Syrien zu wirken.

In Jesus verbunden,
George Andrea

Österreichische Bibelgesellschaft

Bibelzentrum beim Museumsquartier,

Breite Gasse 4-8/1, 1070 Wien,

Tel: 01/ 523 82 40, Fax: DW 20

Öffnungszeiten des Bibelzentrums: Montag-Freitag 9.30 - 16.00, Donnerstags bis 20.00 Uhr,
(Gruppen jederzeit
nach Vereinbarung)

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen