• banner

Sibirien: Gottes Wort vertreibt die Einsamkeit

Mitarbeiter der Bibelgesellschaft bringen Bibeln in abgelegene Gebiete. Übersetzungen für die Burjaten und andere indigene Volksgruppen sind im Gang.
 

Hoffnung im Bürgerkrieg

Die Bibelgesellschaft im Südsudan verbreitet so viele Bibeln wie nie zuvor. Die Menschen haben durch den lange andauernden Bürgerkrieg die Hoffnung verloren und sehnen sich nach Gottes Wort. Die junge Bibelgesellschaft hilft, hat aber mit erheblichen Herausforderungen zu kämpfen.

Warum müssen wir leiden?

Diese Frage stellen Menschen in Ihrer Verzweiflung oft -  auch im Südsudan, das Schwerpunktland der neuen Ausgabe von die Bibel aktuell ist. 

Armenien: Hoffnung für Dörfer

Zu wenig Bibeln in den Grenzregionen: Ein Besuch der Bibelgesellschaft bringt das Wort Gottes in entlegene Dörfer.

World Assembly 2016

Weltbund der Bibelgesellschaften trifft sich in Philadelphia.

Bibel für die Enxet in Paraguay

Spendengelder ermöglichten Druck der Bibel.

China: ein GPS fürs Leben

Ein kleines Büchlein mit biblischen Texten wird zum Wegweiser für junge Christinnen und Christen in China. 

Peru: Im Einsatz gegen häusliche Gewalt

(mit Video) Mit dem Alphabetisierungsprojekt "Lies, um zu leben" kämpfen die Bibelgesellschaften in Südamerika gegen ein großes, aber totgeschwiegenes Problem: die häusliche Gewalt, die sich vor allem gegen Frauen und Kinder richtet.

Neuer Rekord bei Bibelverbreitung

34 Millionen Bibeln wurden allein im Jahr 2014 von den Bibelgesellschaften weltweit verteilt. Das teilten die Bibelgesellschaften im neuen "Scripture Distribution Report" mit. Das Land mit der höchsten Verbreitungszahl bleibt Brasilien.

Äthiopien: Bibel verändert Atmosphäre im Gefängnis

Mehr als 3,4 Millionen Äthiopier waren bereits Teil einer Hörbibelgruppe, z.B. in kleinen Dörfern und Gefängnissen.

Video: Friedensmusical in Kambodscha

Ein Musical, das zu Vergebung und Versöhnung beitragen möchte: "Friedensbrücke" (Spean Metrey) wurde im Frühjahr 2015 mit großem Erfolg in Phnom Penh uraufgeführt. Sehen Sie hier ein Video mit einigen Highlights daraus.

Am 8. September ist Weltalphabetisierungstag!

781 Millionen Erwachsene weltweit können weder lesen noch schreiben. Millionen von Kindern haben keinen Zugang zu Bildung aufgrund von Armut, ihrem Geschlecht oder ihrer Herkunft. Die Bibelgesellschaft legt deshalb seit langem großen Wert darauf, Menschen das Lesen und Schreiben beizubringen.

Eine Audiobibel für Sri Lanka

In einer vorwiegend mündlich geprägten Kultur bietet sich eine Audiobibel am besten an, um den Menschen in Sri Lanka die Frohe Botschaft zu bringen.

Hilfe für Nepal

Nach Erdbeben: Bibelgesellschaft in Nepal bittet um Gebetsunterstützung.

Warum sind zwei von drei Analphabeten Frauen?

Der 8. September ist internationaler Weltalphabetisierungstag.

Mädchen werden häufig zuerst von Bildung ausgeschlossen. Die Gründe dafür sind komplex und oft tief verwurzelt in den kulturellen Normen, die sich in einer Gesellschaft über Generationen entwickelt haben.

China: Bibeln für wachsende Gemeinden

In China kommen jeden Tag 5000 Menschen neu zum Glauben an Jesus Christus, deshalb werden jährlich mehr Bibeln benötigt als irgendwo anders auf der Welt!

Ein Schiff bietet Hilfe im Dschungel

Die Hoffnung des Amazonas bringt medizinische Versorgung und geistlichen Input in entlegene Gebiete Perus. Hier geht's zum Bericht und Video. 

Mary Jones Welt in Wales eröffnet

Wie der Wunsch eines kleinen Mädchens nach einer Bibel den Anstoß zur Gründung der Bibelgesellschaft gab. 

Zwei Reihen neben dem Meer

In Libyen wurden 21 ägyptische Christen von der IS-Miliz ermordet. Die Ägyptische Bibelgesellschaft reagiert darauf und veröffentlicht ein Heft, das den Trauernden Trost schenken und zum Nachdenken anregen soll.

Millionen Menschen auf der Flucht

Familien aus dem Irak und Syrien fliehen vor den Kämpfen der Terrormiliz Islamischer Staat (IS). Darunter sind auch viele Christen, die Hals über Kopf aufbrechen mussten, weil sie nicht zum Islam konvertieren wollten. Weltbibelhilfe-Referent Tobias Keil von der Deutschen Bibelgesellschaft ist ihnen in Jordanien begegnet.

Österreichische Bibelgesellschaft

Bibelzentrum beim Museumsquartier,

Breite Gasse 4-8/1, 1070 Wien,

Tel: 01/ 523 82 40, Fax: DW 20

Öffnungszeiten des Bibelzentrums: Montag-Freitag 9.30 - 16.00, Donnerstags bis 20.00 Uhr,
(Gruppen jederzeit
nach Vereinbarung)

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen