Gebet für die Ukraine

Die Bibelgesellschaft in der Ukraine bittet um Gebet, dass dieser Konflikt beendet werden kann und Frieden und Versöhnung möglich werden. Zugleich sind die Mitarbeiter vor Ort auch jetzt im Einsatz, damit die Bibel zu den Menschen kommt – in Kirchen und Gemeinden, zu innerhalb des Landes Geflüchteten, zu Menschen in Luftschütz-Räumen und in Spitälern.

Ukrainische Menschen im Luftschutzbunker

 "Mit der Unterstützung von Schwesterbibelgesellschaften auf der ganzen Welt sind wir auch heute noch in der Lage, den geistlichen Hunger derer zu stillen, die verzweifelt nach Hoffnung, Wahrheit, Verständnis und Trost suchen.“

Unser Kollege, der bei der Ukrainischen Bibelgesellschaft für Projekte und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich ist, schrieb mit Rückblick auf den bewaffneten Konflikt 2014 und in Sorge um die Entwicklung im Osten des Landes im Dezember 2021:

 „In diesen Tagen eskaliert die Situation an der Grenze erneut. Verschiedene Kräfte versuchen, die Menschen zu manipulieren, indem sie ihnen Angst, ein Gefühl der Hilflosigkeit und Wut eintrichtern. Aber das himmlische Licht durchdringt die schweren Wolken immer wieder mit der Botschaft der Hoffnung, der Liebe, des Trostes und des Friedens. Ermöglicht wird dies durch die Einheit und Solidarität von Christinnen und Christen – in den Ortsgemeinden und auf der ganzen Welt. Sie alle glauben an die friedensstiftende Kraft des göttlichen Wortes."

Die Bibelgesellschaft in der Ukraine hat bereits in der Vergangenheit bewiesen, dass sie sehr rasch ihre Projekte auf eine veränderte Situation anpassen und auf die Situation reagierende Projekte entwickeln und umsetzen kann.

Ich möchte Spenden