Frau sitzt im Sonnenschein und liest in der Bibel, daneben das Logo des neuen Bibelkurses "Am Punkt".

2. Johannesbrief

zur Auswahl

Der 2. Johannesbrief ist ein kurzer Brief vom Presbyter (=Ältesten einer christlichen Gemeinde) Johannes an jemanden namens „die auserwählte Herrin“ und ihre Kinder, was auf eine andere christliche Gemeinde hindeutet. Der Brief ermutigt sie, weiterhin in der Wahrheit, in der Liebe Gottes und der Liebe zueinander zu leben. Der Verfasser fordert die Empfänger des Schreibens dringend auf, sich nicht von falschen Zeugen täuschen zu lassen, und freut sich darauf, sie bald persönlich besuchen zu können.

Zeitaufwand

Vollständige Lesezeit: ca. 2 Minuten
Auch wenn du wenig Zeit hast, lies alles. Es sind nur 13 Verse.

Inspirierende Zitate

Denn diese Wahrheit bleibt in uns und wird bei uns sein in Ewigkeit. (2. Johannes 1,2)

Deshalb bitte ich dich, liebe Herrin, dieses Gebot auch weiterhin zu befolgen. Ich schreibe dir
damit nicht ein neues Gebot; es ist ja dasselbe, das wir von Anfang an gehabt haben, und es lautet: Wir sollen einander lieben! (2. Johannes 1,5)

Übersetzung aus Gute Nachricht Bibel

Herausforderung

Das Herausforderndste am 2. Johannesbrief ist die Frage, wie er mit dem Johannesevangelium und dem 1. Johannesbrief zusammengehört.

Über den Autor

Der 2. Johannesbrief gibt an, dass es sich um einen Brief von dem Ältesten, dem Presbyter Johannes, handelt. Die Frage ist, wer dieser Presbyter Johannes war. Im ersten Jahrhundert war der Name Johannes sehr weit verbreitet.

Die Debatten über die tatsächliche Verfasserschaft der johanneischen Schriften (d.h. Johannesevangelium, 1., 2. und 3. Johannesbrief und Offenbarung) sind umfangreich und von mangelnder Übereinstimmung gekennzeichnet:
- Einige meinen, dass derselbe Autor alle fünf Bücher geschrieben habe.
- Andere denken, dass ein Autor das Evangelium und die Briefe verfasste, aber ein anderer die Offenbarung.
- Wieder andere denken, dass ein Autor das Evangelium und den 1. Johannesbrief, ein anderer den 2. und 3. Johannesbrief und wieder ein anderer die Offenbarung geschrieben habe.
Lies die fünf Bücher einmal durch und stelle Vergleiche an. Was denkst du darüber?

Was wissen wir über den Autor / die Autoren?

Zu den Möglichkeiten gehören:

Falls der Autor des 2. Johannesbriefes der Apostel Johannes war, war er der Bruder von Jakobus, der von Jesus berufen worden war, ihm früh in seinem Dienst zu folgen. Er wird oft als der „Jünger, den Jesus lieb hatte“ des Johannesevangeliums angesehen (mehr dazu in der Einleitung zum Johannesevangelium), dem Jesus am Kreuz die Sorge für seine Mutter übergab. Die christliche Tradition erzählt, dass er sie nach Ephesus begleitet habe, wo er bis ins hohe Alter (von etwa 100 Jahren) gelebt habe.
Eine andere Möglichkeit wäre, dass es sich um einen anderen Johannes, den Presbyter, handelt, der ein Ältester und Prophet in der frühen Kirche war. Wenn es dieser Johannes ist, wissen wir sehr wenig über ihn.

Zeitlicher Kontext

Angesichts der Ungewissheit über die Datierung ist es schwer zu sagen, wann der 2. Johannesbrief geschrieben worden sein könnte. Die meisten Bibelwissenschaftler würden argumentieren, dass es aus dem späten ersten Jahrhundert n. Chr. stammt, wahrscheinlich in den 90-er Jahren n.Chr.

Wie fühlten sich die Menschen?

Wie viele der Briefe spricht der 2. Johannesbrief darüber, wie man als guter Christ leben soll. Dies war offensichtlich ein entscheidendes Thema für viele Christen des ersten Jahrhunderts.

Art des Buches

Der 2. Johannesbrief ist ein sehr kurzer Brief, der geschrieben wurde, um die Gemeinschaft zu ermutigen, Gott treu zu bleiben, einander zu lieben und falschen Lehren zu widerstehen.

Aufbau des Buches

1–3: Eingangsgruß und Segen
4–11: Aufruf zur gegenseitigen Liebe
12–13: Abschluss

Weiterführend

Eine der Hauptfragen des 2. Johannesbriefs ist die Frage nach den Irrlehren. Denk während des Lesens darüber nach und sieh, ob du herausfinden kannst, was sie den Leuten gelehrt haben könnten und was den Autor konkret so beunruhigte.

Johannes spricht viel über Wahrheit – was meint er damit?

Bedeutung für mich

Ein weiteres Schlüsselthema für diesen Brief ist die Liebe. Was sagt Johannes, was die Liebe ausmacht, und wie sollte sich das auf unser Leben auswirken?

Diskussionsanregung

- Welche speziellen Abschnitte im Buch gefielen dir sehr bzw. konnten dich besonders inspirieren?

- Welche Teile des Buches missfielen dir oder bereiteten dir Schwierigkeiten?

- Was denkst du: Wovon handelt das Buch?

- Was bedeutet deiner Meinung nach „auf dem Weg der Wahrheit zu leben“? Wie würden wir erkennen, wenn jemand nicht in der Wahrheit wandelt?

- In Vers 5 spricht Johannes darüber, wie wichtig es ist, einander zu lieben. Es ist eine Botschaft, die immer wieder im Neuen Testament ausgesprochen wird, und doch hatten Christen immer Schwierigkeiten damit. Warum denkst du, finden wir es so schwer? Was könnten wir anders machen, wenn wir besser darin wären?

- „Wer nicht bei dem bleibt, was Christus gelehrt hat, sondern darüber hinausgeht, hat keine Verbindung mit Gott. Wer sich aber an das hält, was Christus gelehrt hat, hat den Vater und auch den Sohn. Wenn also jemand zu euch kommt und euch etwas anderes lehrt, dann lasst ihn nicht in euer Haus. Ihr sollt ihn nicht einmal grüßen“ (2. Johannes 1,9-10). Wen meinst du, meint Johannes damit? Schließen wir Menschen noch heute vom Lehren bzw. von der Weitergabe von Wissen oder vom Unterricht(en) aus? Wenn ja, wie würdest du entscheiden, wen man ausschließen soll?

- Was hat dich berührt, deinen Glauben erweitert oder deine Gedanken über dein Leben und dein Verhalten verändert?

Mehr zum Thema Bibellesen

Junge Frau liest in einer Hängematte am Ufer eines Sees in der Bibel.

Bibel lesen in 7 Schritten

Es gibt sehr unterschiedliche Arten, wie die Bibel gelesen werden kann. Damit Ihre persönliche Lektüre der Bibel ein bereicherndes Erlebnis wird, zeigen wir Ihnen in sieben Schritten, wie Sie sich an die Bibel annähern können.

Bibelleseplan 2022 kostenlos bestellen!

Sie möchten mehr in der Bibel lesen? Dann ist unser Bibelleseplan 2022 der ideale Begleiter!

das-handgeschriebene-neue-testament-ist-fertig-2

Handgeschriebene Bibel

"Das Abschreiben der Bibelverse war ein wunderbares Erlebnis und hat mir Freude gemacht!" Diese Erfahrung teilen Viele in ganz Österreich, die sich bereits am Projekt der „Handgeschriebenen Bibel“ beteiligt haben!